Sapun Hügel


Wie ein Sperriegel liegt der 231 m hohe und fast 8 km lange Sapun Hügel östlich von Sewastopol und schirmt die Halbinsel mit der Stadt ab. 1944 war hier die letzte Schlüsselstellung der deutschen Truppen auf der Krim, um die heftige Kämpfe entbrannten.

In den 50er Jahren wurde der Kernbereich des Hügels zur Gedenkstätte erklärt, und 1959 ein Panorama-Museum eröffnet. In ihm befindet sich ein 5,5 x 25 m großes Rundgemälde "Sturm auf den Sapunberg am 7. Mai 1944". Auf dem Freigelände steht altes Kriegsgerät. Von dem Sapun Hügel hat man einen guten Ausblick über die Ebene von Balaklawa auf die Ausläufer des Krimgebirges.


FENSTER SCHLIESSEN

© Gaasterland-Verlag 2003-2012