Kisil Koba
Kisil-Koba (tatarisch: „Rote Höhle“) ist ein sechsstöckiges Höhlensystem und das größte der Krim. Es besteht aus horizontalen Galerien und vertikalen Schächten von bis zu 517 m Tiefe. Hier gibt es einen unterirdischen Fluss, Wasserfälle, einige unterirdische Seen mit einer Wasserfläche bis zu 500 Quadratmetern und bis zu 3 m Tiefe. Die größte Höhle des Systems ist 200 Quadratmeter groß und 8 m hoch. Ein beträchtlicher Teil der Höhle liegt jedoch im Wasser und ist nur mit Taucheranzug (im Verleih) „zugänglich“. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Exkursion sind daher Tauchkenntnisse.


FENSTER SCHLIESSEN

© Gaasterland-Verlag 2003-2012